Visual and Interactive Media

Der SRH Studiengang für Medien und Interaktion

Outdoor- Ausstellung „on scene“

Die SRH, die Berlinale und MPB präsentieren die Outdoor-Ausstellung „on scene“. Die Outdoor-Ausstellung startet am 21. März 2022

·   Die besten Fotos des Nachwuchsfotowettbewerbs „on scene“, organisiert von der Berlinale in Kooperation mit der SRH Berlin und MPB, werden vom 21. März bis 3. April 2022 auf der Plakatwand vor dem Kraftwerk in Berlin-Kreuzberg (Köpenicker Straße 70) präsentiert. 

·  26 Studierende der SRH Berlin University of Applied Sciences begleiteten die 72. Internationalen Filmfestspiele Berlin fotografisch unter dem Dach der Themen Architektur, People & Portrait sowie Abstraktion.

Berlin, 09. März 2022 – Sie SRH veranstaltet gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern Berlinale und MPB vom 21. März bis zum 3. April 2022 eine Outdoor-Ausstellung auf der Plakatwand vor dem Kraftwerk in Berlin-Kreuzberg. Auf einer 45 Meter langen Fläche werden die besten Fotografien der Teilnehmer*innen des Kooperationsprojekts „on scene“ präsentiert. Die Ausstellung ist kostenfrei und rund um die Uhr frei zugänglich. 

Zum fünften Mal begleiteten Studierende der SRH Berlin University of Applied Sciences die Internationalen Filmfestspiele Berlin und kreierten Bilder zu den Themen Architektur, People & Portrait und Abstraktion. 

Neben der Möglichkeit, die Berlinale festzuhalten, nahmen die Studierenden an einem Workshop mit Serah Alabi und Haydn Jones, zwei Fotograf*innen des Berliner MPB-Teams, teil. Serah Alabi teilte ihre Fotografietipps zu Themen wie Belichtungsdreieck, Visual Storytelling und Street Photography mit den Studierenden. Der Workshop mit Haydn Jones fokussierte auf Videografie und bot den Teilnehmer*innen unter anderem Informationen zu Bildfrequenzen und Übertragungsraten. Von Seiten der Hochschule wurden die Studierenden von Prof. Lars Roth betreut.

“Für die Studierenden des Studiengangs „Film und Fernsehen“ an der SRH Berlin University of Applied Sciences ist es eine große Chance, sich mit einem der größten Filmfestspiele der Welt vertraut zu machen. Der künstlerische Blick hinter die Kulissen, das Festhalten des „experimentellen“ Blicks auf das Festival, hilft den Studierenden, ihre eigene gestalterische Handschrift zu entwickeln. Sie arbeiten während der Berlinale in Strukturen und einer Umgebung, die ihrer zukünftigen Arbeitswelt entspricht. Das erweitert den Horizont der Studierenden enorm.“, sagte Prof. Lars Roth

„Die Förderung von Talenten gehört zu den wichtigsten Aufgaben für die Berlinale. Mir persönlich ist es ein großes Anliegen, junge Kreative für das Kino zu begeistern. Der experimentierfreudige, künstlerische Blick jenseits der professionellen Bilderflut eröffnet spannende, neue Perspektiven auf das Festivalgeschehen. Wir freuen uns besonders, dass mit Unterstützung unseres Partners MPB eine Auswahl der besten Fotografien im öffentlichen Raum ausgestellt werden kann“, kommentiert die Geschäftsführerin der Berlinale Mariette Rissenbeek.

„Junge Fotograf*innen zu fördern ist für MPB eine Herzensangelegenheit“, erklärt Serah Alabi, Fotografin und Content Marketing Managerin bei MPB in Berlin. „MPB hat das Ziel, die Welt der Fotografie und Kameraausrüstung zugänglicher zu machen. Dank der Zusammenarbeit mit der Berlinale konnten wir den Studierenden Zugang zu einer renommierten Veranstaltung bieten und ihnen in Form von Workshops Wissen und nützliche Tipps mitgeben. Wir freuen uns sehr darauf, ihren weiteren Werdegang zu verfolgen.“

***

Weiter Beitrag

© 2022 Visual and Interactive Media

Thema von Anders Norén