Eycatcher_WS13|14_Editorial

Lesen unplugged

By lr, 16. Juli 2014

Konzeption und Entwurf einer mehrseitigen Print-Beilage oder eines Specials für Jugendliche zwischen 14–17 Jahren. Für den Tagesspiegel. Neukonzeption oder Relaunch der bestehenden Jugendseite.

Die Studierenden entwickelten eine tragende konzeptionelle Idee und Inhalts-Struktur. Dann visualisierten sie Jugendzeitungsseiten mit dem Ziel Jugendliche zum Zeitunglesen und dadurch zum In-die-Gesellschaft-Involviertsein zu animieren. Kinder und Jugendliche sollen den differenzierten Umgang mit allen Medien erlernen, digital und klassisch. Sie sollen wissen, daß Zeitungs- und Zeitschriftenleser, kritischer mit Internetangeboten umgehen und bewußter von Informationsmöglichkeiten profitieren können.

Die Studierenden beschäftigten sich mit Fragen wie // Was macht eine Gesellschaft aus? // Worauf beruht sie? // Was bewegt sie?
Sie stellten fest, daß Zeitungen (egal ob Print oder digital) den Leser zu einem informierten Bürger machen und das Demokratieverständnis fördern. Dass jedoch bei elektronischen Medien der Anteil politischer und gesellschaftlicher Themen gegenüber Unterhaltung, Spielen und kommunikativen Inhalten immer weiter zurückgeht.
Spannend war dabei zu entdecken, daß vor allem in der Lesergruppe mit hohem Einkommen und Bildungsstand die Reichweite der Print-Leser überdurchschnittlich hoch ist!

WS13/14_editorial_jugenmagazin

Click on Image to start the Slideshow!

What do you think?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *